sdcard_formatieren_Linux_Sdcardkaufende

SD-Karte formatieren unter Linux

SD-Karte formatieren unter Linux: So geht’s

Eine weitere Möglichkeit ist, die Speicherkarte am Desktop zu formatieren. Viele Komplett-PCs haben einen Steckplatz für SD-Speicherkarten. Ist da nichts zu finden, kaufen Sie sich ein Lesegerät, eine kleine Auswahl ist unterhalb zu finden. Für microSDs genügt eine USB-Adapter. Meistens liegt dieser bei SD-Karten mit in der Verkaufsverpackung. Achtung: Einige SD Karten haben einen Schreibschutz – einen kleinen Schieber an der Karte, den Sie vor dem Formatieren umstellen müssen.

Die Formatierung über Linux, wir nutzen hierzu das Partitions-Programm Gparted*, diese Methode ist etwas umfassender als im mobilen Endgerät. So sollten Sie vorgehen: Stecken Sie die Speicherkarte in den Kartensteckplatz oder dem USB-Adapter, damit wir die genaue Bezeichnung der SD Karte kennen, lassen Sie alle Laufwerke im Linux-Terminal anzeigen (lsblk²). Falls Gparted noch nicht auf Ihrem System installiert ist, installieren Sie das Programm neu (sudo apt-get install gparted). Öffnen Sie nundas Partitionsprogramm GParted durch folgende Eingabe (sudo gparted).

Um die jeweilige Partition unter Gparted* formatieren zu können, hängen Sie die eingehängte Partition aus. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition und klicken auf aushängen. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste erneut auf die Partition und wählen formatieren im Format FAT32. Das war´s

 


* GNU Parted
ist ein freies plattformübergreifendes Partitionierungsprogramm, das mit den grafischen Oberflächen GParted und QtParted dazu verwendet werden kann, Partitionen und darin liegende Dateisysteme zu bearbeiten und zu überprüfen.

² Mit dem Programm lsblk kann man sich alle angeschlossenen Blockgeräte, also Festplatten, CD/DVD-Laufwerke und USB-Sticks, anzeigen lassen. Durch diverse Parameter lassen sich die angezeigten Informationen filtern und erweitern.

Letzte Aktualisierung am 26.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.